Navigation überspringen


Standortnavigation

Sie sind hier: nk-se.info > Nachrichten-Archiv > Archiv 2024

Service-Navigation

Druckversion . Inhalt . Start . 

Nachrichten - Archiv 2024

20.06.2024 - Vereine, Personen, Soziales, Veranstaltungen:

Präsident Nummer 39 des örtlichen 'Lions Club' im Amt

Klaus Ringhof (links) und Christoph Manstein - (Foto : 'Lions Club Neunkirchen-Seelscheid')

Eine information des 'Lions Club Neunkirchen-Seelscheid' :  Im olympischen Jahr 2024 hat der scheidende Präsident des 'Lions Clubs Neunkirchen-Seelscheid' den Staffelstab am 15. Juni an seinen Nachfolger übergeben. Der Wechsel von Christoph Manstein auf Jens Winter verlief reibungslos und gewährleistet, dass auch das 'Lions'-Jahr 24/25 ein erfolgreiches wird.

In einer feierlichen Zeremonie im Dorfvereinshaus Marienfeld blickte Moderator und 'Lions'-Freund Klaus Ringhof zunächst auf das abgelaufene Jahr, das Christoph Manstein unter das Motto "Demokratie" gestellt hatte. Ganz besonders in Erinnerung bleibt dabei der fesselnde Vortrag René Bölls, der über Werk und Wirken seines weltberühmten Vaters Heinrich Böll referierte. Mit vielen Aktionen wie der "Tour der Hilfe" im September, den ökumenischen Konzerten oder der Teilnahme an den Weihnachtsmärkten der Gemeinde konnten auch im 'Lions'-Jahr 23/24 beachtliche Summen für den guten Zweck generiert werden.

Dann richtete Ringhof den Blick nach vorn und auf den neuen Präsidenten Jens Winter, der unter dem Schlagwort "Gesundheit" ein vielfältiges Programm auf die Beine gestellt hat. Mit dem aufgenommenen Staffelstab will Winter das hohe Tempo seines Vorgängers fortsetzen und weiterhin sowohl den guten Zusammenhalt im Club als auch das Engagement für Projekte in Neunkirchen, Seelscheid und Much bestmöglich fördern.

Zeit für eine Verschnaufpause bleibt dem nun amtierenden Präsidenten des 'Lions Club Neunkirchen-Seelscheid' nicht. Denn die nächsten Großevents stehen bereits vor der Tür : am 28. Juni, 19 Uhr, lädt der Club zum Mitsingkonzert mit dem großartigen Paul Radau in die Aula der Grundschule 'Am Wenigerbach' in Seelscheid. Am 15. September sind wieder alle kleinen und großen Radfahrer zur "Tour der Hilfe" aufgerufen, bei der sie für die gute Sache in die Pedale treten können und mit einer herrlichen Tour samt anschließender köstlicher Bewirtung belohnt werden.


18.06.2024 - Veranstaltungen, Kulturelles, Soziales, Vereine:

Benefiz-Konzert mit dem 'MGV Seelscheid' in Much

Der Männergesangverein Seelscheid und der Ambulante Hospizdienst Much laden für Samstag (22.06.) zu einem Benefiz-Konzert des Chors unter der Leitung von Mark Rosenthal ein. Es findet um 19 Uhr in der Pfarrkirche 'Sankt Martinus' in Much statt. Karten zum Preis von 12 Euro sind unter anderem bei  Öffnet einen internen Link im aktuellen FensterOptik Euler  in Seelscheid und der  Öffnet einen internen Link im aktuellen FensterBuchhandlung Löffelholz  in Neunkirchen erhältlich. Der Erlös kommt dem Hospizdienst zugute, der außer in Much auch in Neunkirchen-Seelscheid und Ruppichteroth tätig ist. (cs)


18.06.2024 - Veranstaltungen, Freizeit, Kulturelles, Verkehr, Vereine:

Fahrplan der Shuttle-Busse zum Open Air-Konzert in Bitzen

'Dirty Deeds '79' - (Pressefoto : Jean-Luc Ikelle-Matiba)

Eine Information der Bürgerstiftung Seelscheid :  Jetzt ist es bald soweit. Das Open Air-Konzert der beiden Cover Bands 'Still Collins' und 'Dirty Deeds '79' startet am Freitag (21.06.). Die Ticktes zum Preis von 27 Euro (Kinder bis einschließlich 12 Jahren frei) können auch an der Abendkasse erworben werden.

Der Einlass ist ab 18 Uhr, Konzertbeginn um 20 Uhr. Wir bitten alle Besucherinnen und Besucher, nach Möglichkeit nicht mit dem PKW anzureisen, sondern den Shuttle Bus-Service zu nutzen. Denken Sie bitte an die schwierige Parksituation im Gewerbegebiet. Wir freuen uns auf ein tolles Konzert.
Heinz-Günter Scholz

Haltestellen :
Neunkirchen ZOB
Pohlhausen (Buswendeschleife)
Krahwinkel
Heister
Breitscheid
Oberste Zeith
Seelscheid Post
Leienkreuz
Oberheister
Gewerbegebiet Bitzen

Hinfahrt :
18.05 Uhr
18.12 Uhr
18.14 Uhr
18.16 Uhr
18.18 Uhr
18.20 Uhr
18.22 Uhr
18.24 Uhr
18.26 Uhr
18.28 Uhr

 
Bei Bedarf erfolgen auf dieser Route weitere Fahrten.

Eine Rückfahrt ab dem Gewerbegebiet Bitzen über Seelscheid und Pohlhausen nach Neunkirchen wird um 0.15 Uhr angeboten.


18.06.2024 - Schulen, Historie, Veranstaltungen:

Zeitzeugenbesuch aus der DDR-Zeit am Antoniuskolleg

(Foto : 'Antoniuskolleg')

Eine Information des 'Antoniuskolleg' :  Am Montag, dem 10. Juni, begrüßte Schulleiterin Heidrun Hensen alle anwesenden Schüler/innen der 10. Klassen zu Beginn einer bewegenden Veranstaltung, bei der zwei Zeitzeugen sehr persönliche Einblicke in ihre Erfahrungen während der DDR-Zeit gaben. Die Schüler/innen versammelten sich in zwei Gruppen, eine in der Kapelle und eine in der Aula, um den Erzählungen der Zeitzeugen zu lauschen.

Referendarin Frau Blönigen hatte den Besuch stellvertretend für die Fachschaft Geschichte organsiert und dafür gesorgt, dass dieser bereichernde und lehrreiche Tag für die Schüler/innen zustande kam. Dr. Frank Hoffmann, Geschäftsführer des Instituts für Deutschlandforschung an der Ruhr-Universität Bochum, führte durch das Programm und betreute die Zeitzeugen während ihres Besuches. Die Schüler/innen hatten Gelegenheit, rund 60 Minuten lang den Erzählungen zu lauschen und im Anschluss Fragen zu stellen und sich aktiv auszutauschen, was von vielen Schülerinnen und Schülern rege genutzt wurde.

Christoph Becke aus Ruppichteroth erzählte von seinem Leben in der DDR, seinem Studium und seinem frühen Engagement gegen die Regierung. Seine Weigerung, der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands (SED) beizutreten, führte dazu, dass er wegen "Republikflucht" inhaftiert wurde. Letztendlich wurde er von der Bundesrepublik freigekauft, was zu einem bewegenden Neuanfang im Westen führte.

Andreas Herzog (Jahrgang 1958) aus Düsseldorf schilderte seine ruhige Kindheit in Dresden, die abrupt endete, als er dem Wachregiment des Ministeriums für Staatssicherheit beitrat, um seine Chancen auf ein Studium zu erhöhen. Seine desillusionierenden Erfahrungen in dieser Einheit und sein gescheiterter Fluchtversuch führten zu einer sechsjährigen Haftstrafe im "Stasi-Gefängnis" Bautzen II, bevor er endlich die Freiheit erlangte. Sehr anschaulich berichtete er auch davon, wie zeitweise dreizehn Stasi-Mitarbeiter für seine Überwachung abgestellt waren oder wie er im "Tal der Ahnungslosen" (Bereich Sachsens ohne Westfernseh-Empfang) aufwuchs. Die Tatsache, dass die marode DDR Bürger/innen für bis zu 90.000 Mark an die BRD verkaufte, um an Devisen zu gelangen, sorgte ebenfalls für Kopfschütteln bei der Zuhörerschaft.

Die Schüler/innen des Antoniuskollegs zeigten sich tief berührt von den Ereignissen, die die Zeitzeugen schilderten, und nutzten die einzigartige Gelegenheit, um mehr über die Geschichte der DDR zu erfahren und die persönlichen Geschichten dieser mutigen Menschen, die sie durchlebten, zu verstehen. Das Unrecht und die Unfreiheit der DDR konnten dadurch verständlicher und greifbarer vermittelt werden, als es das Schulbuch vermitteln kann. Der Besuch der Zeitzeugen wird sicherlich noch lange in Erinnerung bleiben und dazu beitragen, das Wissen über die Vergangenheit zu vertiefen, zu bewahren und für das eigene Handeln zu nutzen.
(dh)


18.06.2024 - Wirtschaft, Technik, Umwelt:

'Elektro-Kleinteile-Mobil' kommt zur Sportanlage Seelscheid

Am heutigen Dienstag-Nachmittag stattet das Sammelfahrzeug der 'RSAG' für ausgemusterte Elektro-Kleingeräte dem Gemeindegebiet seinen monatlichen Besuch ab. Es ist von 13 bis 18 Uhr auf dem Parkplatz des 'Sportpark Seelscheid' an der Buscher Straße bei Breitscheid (Abzweig von der B 56 bei Heister) zu finden. Kostenfrei angenommen werden Geräte mit einer Maximal-Länge von 50 Zentimetern, jedoch keine TV-Geräte, Monitore, Mikrowellen, Tisch-Backöfen, Dunstabzugshauben, Fax-Geräte und Leuchtmittel. (cs)


17.06.2024 - Baumaßnahmen, Verkehr:

Eischeider Straße außerorts für zwei Wochen unpassierbar

Am heutigen Montag sollen Tiefbauarbeiten zur Erneuerung der Fahrbahndecke auf dem außerörtlichen Teilabschnitt der Eischeider Straße beginnen. Weiterhin soll die Oberfläche des zugehörigen Gehwegs saniert werden. Dafür wird die Eischeider Straße für die Dauer von voraussichtlich zwei Wochen zwischen der Einmündung in die Landesstraße 352 und dem Ortseingang Eischeid voll gesperrt. Eine Umleitung wird über die Sternstraße ausgewiesen. (cs)


14.06.2024 - Polizeimeldungen, Verkehr:

Motorradfahrer/innen stehen besonders im Fokus der Polizei

(Foto : rhein-sieg.info)

Eine Information der Kreispolizeibehörde :  In den vergangenen Jahren verunfallten wiederkehrend Kradfahrer/innen auf den Straßen des Rhein-Sieg-Kreises schwer oder gar tödlich. Der östliche Teil des Kreisgebietes verfügt über beliebte Motorradstrecken, die auch bei überörtlichen Motorradfahrerinnen und Motorradfahrern ein gefragtes Reiseziel sind. Insbesondere an sonnigen Wochenenden wird der Bereich durch entsprechende Verkehrsteilnehmer stark frequentiert.

In den vergangen fünf Jahren ereigneten sich im Zuständigkeitsbereich der Kreispolizeibehörde des Rhein-Sieg-Kreises 427 schwere Verkehrsunfälle unter Beteiligung von Krafträdern. Im vergangenen Jahr ist ein Anstieg von ein auf vier getötete und von 22 auf 27 schwerverletzte Motorradfahrer/innen zu verzeichnen. In 61,4 Prozent der Unfälle wird der Kradfahrende als Unfallverursacher aufgeführt. In den meisten Fällen (28 %) wird nicht angepasste Geschwindigkeit als Unfallursache angenommen, gefolgt von nicht ausreichendem Sicherheitsabstand und Überschreiten der zulässigen Höchstgeschwindigkeit.

Die Kreispolizeibehörde des Rhein-Sieg-Kreises will dieser Entwicklung mit gezielten Kontrollen, durch eigene Kräfte, aber auch in Kooperation mit benachbarten Polizeibehörden, entgegentreten. Diese Kontrollen sollen verstärkt an Wochenenden während der Sommermonate an beliebten Biker-Strecken stattfinden. Es sind Geschwindigkeits-Überwachungen, mobile Kontrollstellen, sowie Präventions-Maßnahmen zur Sensibilisierung auf die möglichen Gefahren beim Motorradfahren geplant.

Ebenso soll auch der technische Zustand der Fahrzeuge überprüft werden. Zudem ist beabsichtigt, die Kontrolldichte in Absprache mit den Nachbarbehörden und unter Einbindung von Kooperationspartnern zu stärken. Jegliches Fehlverhalten wird konsequent geahndet. Die Kreispolizeibehörde Rhein-Sieg-Kreis verfolgt damit das Ziel, die entsprechenden Verkehrsunfallzahlen zu reduzieren, um Verkehrsteilnehmer/innen auf motorisierten Zweirädern zu schützen.


13.06.2024 - Baumaßnahmen, Soziales, Vereine:

'Neue Mitte' im Raum der Stille des 'Elisabeth-Hospiz'

von links nach rechts : Niklas van Megen ('Alanus Hochschule'), Ulrike Hauser (Vorstand 'Freundeskreis Elisabeth-Hospiz'), Paul Jonas Petry ('Alanus Hochschule'), Heijo Hauser (Vorsitzender 'Freundeskreis Elisabeth-Hospiz') und Horst Krybus ('Stiftung Endlich Leben') - (Foto : 'Elisabeth-Hospiz')

Eine Information des 'Elisabeth-Hospiz' in Lohmar-Deesem :  Der 'Raum der Stille' im Elisabeth-Hospiz in ist ein besonderer Ort. Er ist eine Quelle der Kraft - ein ruhiger Rückzugsort für alle Menschen im Hospiz. Unsere Hospizgäste, ihre Angehörigen, aber auch unsere Mitarbeiter können in diesem architektonisch besonders gestalteten Raum mit der hohen Kuppeldecke und dem eingelassenen Sternenhimmel die Türe hinter sich schließen und zur Ruhe kommen.

Lange haben wir überlegt, wie dieser Raum eingerichtet werden kann, um seine Atmosphäre vollständig zu entfalten. Paul Jonas Petry, der als Professor für Bildhauerei an der 'Alanus Hochschule' in Alfter lehrt, hat aus dem Stamm eines großen Mammutbaumes einen Quader mit einer Kantenlänge von 90 Zentimetern geschnitten und in die Oberfläche eine Metallschale eingelassen, um Kerzen in einem Sandbett aufstellen zu können.

Am vergangenen Freitag konnten wir in die "neue Mitte" für den 'Raum der Stille' in Empfang nehmen. Diesen besonderen Moment haben wir im Rahmen einer Feier gemeinsam mit unseren Hospizgästen, dem Künstler Paul Jonas Petry und unseren Mitarbeitern gewürdigt. Nach der Begrüßung durch den Vorsitzenden des Freundeskreis Elisabeth-Hospiz, Heijo Hauser hat Professor Petry die Entstehung des Objektes geschildert.

Unsere Seelsorgerin Anke Goldberg hat in Ihrer Ansprache zur Einweihung den Begriff der "Mitte" aus allen Blickwinkeln beleuchtet und die Menschen dazu eingeladen, den Raum der Stille für die eigenen Bedürfnisse zu nutzen. Im Anschluss haben unsere Hospizgäste die ersten Kerzen im Raum der Stille angezündet. Bei Kaffee und Kuchen haben wir diesen besonderen Nachmittag gemeinsam ausklingen lassen.

Wir bedanken uns herzlich bei allen, die an der Umsetzung dieses wichtigen Projektes mitgewirkt haben, insbesondere der Stiftung 'Endlich Leben', die für die Finanzierung gesorgt hat. Selbstverständlich steht der 'Raum der Stille' mit seiner "Neuen Mitte" auch allen Besuchern immer offen. Sie sind herzlich eingeladen, die besondere Atmosphäre des Raumes selbst zu erleben.


12.06.2024 - Veranstaltungen, Kulturelles, Schulen:

Darstellendes Spiel-Kurs des AK für Theaterpreis nominiert

Eine Information des 'Antoniuskolleg' :  Wir freuen uns sehr, bekanntgeben zu dürfen, dass unser Kurs Darstellendes Spiel der Jahrgangsstufe 10 in diesem Jahr mit dem Stück "A Midsummer Night's Dream" beim Bonner Schultheaterfestival für den "Bonner Kobold" nominiert ist. Die spannenden Aufführungen finden an folgenden Terminen statt und bieten Theaterbegeisterten die Gelegenheit, die Schüler bei ihrer beeindruckenden Arbeit zu unterstützen :

  • Mittwoch, 19. Juni, um 20 Uhr (nach dem EM-Spiel !) in der Aula des Antoniuskolleg
  • Donnerstag, 20. Juni, 11.30 Uhr im 'Contra-Kreis-Theater' Bonn
  • Donnerstag, 20. Juni, 19 Uhr in der Aula des Antoniuskolleg

Die Karten für die Aufführungen am Antoniuskolleg sind bei Diemo Seiffert erhältlich (Schüler 2 Euro / Erwachsene 5 Euro), die Tickets für die Aufführung in Bonn können für 6 Euro direkt beim 'Contra-Kreis-Theater' erworben werden. Unterstützen wir gemeinsam die jungen Talente und erleben wir unvergessliche Theatermomente !

Wir danken den Schülerinnen und Schülern für ihr Engagement und die beeindruckende künstlerische Leistung und wünschen viel Erfolg für den "Bonner Kobold"!
Diemo Seiffert


10.06.2024 - Energie:

Temporärer Stromausfall in großen Teilen der Gemeinde

Am heutigen Nachmittag kam es zu einem rund 40-minütigen Stromausfall überwiegend im Westen des Gemeindegebiets. Der Zeitraum der Versorgungs-Unterbrechung reichte zumeist von 15.20 Uhr bis etwa 16 Uhr.

Störungsmeldungen lagen aus Berg- und Dorf-Seelscheid, Rippert, Rengert und Wahlen, den Straßen südlich der Hauptkreuzung in Seelscheid (inclusive Weesbach), Hausen, Kotthausen und Schaaren, Oberste-/ Unterste Zeith und Breitscheid, Heister, Krahwinkel und Pohlhausen vor. Zudem waren Niederwennerscheid und Birkenfeld ohne Strom, die am Leitungsstrang von der Umspann-Anlage in Hasenbach nach Seelscheid hängen.

Über den Grund des Ausfalls konnte der Netzbetreiber auf Anfrage noch keine Angaben machen. Die Antwort soll am Abend erfolgen und wird an dieser Stelle nachgetragen. (cs)

Nachtrag von 19.20 Uhr :  Nach Auskunft des Netzbetreibers 'westnetz' war erneut ein Baum, der in eine 10.000 Volt-Mittelspannungs-Leitung gestürzt war, ursächlich für den Stromausfall. Zum wiederholten Mal hatte es die Freileitung zwischen den Seelscheider Straßen 'Auf der Höh' und 'Am Dreieck' getroffen. Hier kreuzt die Leitung im Bereich der Mahlgasse einen schmalen Waldstreifen entlang des Wenigerbachs.

Die Leitung sei nicht durchtrennt worden, durch eine Schutzfunktion kam es aber zu einer automatischen Stromabschaltung. Nach dem Ausfall gegen 15.20 Uhr wurde die Versorgung durch Umschaltungen im Stromnetz abschnittsweise gegen 15.58 Uhr, 16.18 Uhr beziehungswesie 16.40 Uhr wiederhergestellt. Die betreffende Leitung im Wenigerbachtal soll morgen auf Schäden untersucht, im Anschluß wieder ins Netz integriert werden.


10.06.2024 - Politik:

Ergebnisse der Europawahl aus Neunkirchen-Seelscheid

Europawahl-Ergebnisse der Jahre 2004 bis 2024 in Neunkirchen-Seelscheid im Vergleich

Der Wahlausgang der Europawahl im Rhein-Sieg-Kreis entsprach in etwa dem bundesweiten Trend. CDU (33,58 %), SPD (14,66 %), Bündnis 90 / Die Grünen (14,04 %) und FDP (7,65 %) schnitten jedoch besser ab als im Bundesdurchschnitt, AfD (11,69 %) und 'BSW' (4,51 %) blieben hinter dem jeweiligen Bundesergebnis zurück. Allerdings gab es auch in den einzelnen Städten und Gemeinden des Kreises deutliche Unterschiede.

In Neunkirchen-Seelscheid konnte die CDU 34,93 Prozent der Stimmen (plus 4,3 %) auf sich vereinen und damit die großen Verluste bei der Europawahl 2019 teilweise wieder ausgleichen. Die SPD verlor nur 0,3 Prozent, erzielte aber mit 14,36 Prozent ihr bislang schlechtestes Europawahl-Ergebnis. Die größten Verluste hatten die 'Grünen' zu verzeichnen, sie verloren 11,3 Prozent gegenüber dem Ausreißer-Ergebnis von 2019. Mit den verbliebenen 13,32 Prozent liegen sie wieder auf dem Niveau der Wahlen zwischen 2004 und 2014. Die FDP blieb mit 8,29 Prozent nur knapp hinter ihrem 2019er-Ergebnis zurück (minus 0,3 %).

Anders als im Bund kam die AfD - wie auch im gesamten Kreisgebiet - nur auf den vierten Platz, mit 12,18 Prozent legte sie 3,9 Punkte zu. Rang 6 belegt das 'BSW' (Bündnis Sarah Wagenknecht) mit 4,12 Prozent, gefolgt von Volt (2,38 %), Tierschutzpartei (1,77 %), Die Partei (1,71 %) und Die Linke (1,50 %). Alle anderen der 34 angetretenen Listen blieben deutlich unter der Prozentmarke zurück. 11.746 von 16.407 Wahlberechtigten nahmen an der Abstimmung teil, was einem überdurchschnittlichen Prozentsatz von 71,59 Prozent entsprach (kreisweit 68,06 %, bundesweit 64,8 %). (cs)


06.06.2024 - Baumaßnahmen, Kreisverwaltung, Gesundheit:

Spatenstich für neue Rettungswache Ruppichteroth erfolgt

von links nach rechts : Dr. Michael Rudersdorf (Dezernent Bevölkerungsschutz), Kreisdirektorin Svenja Udelhoven, Mario Loskill (Bürgermeister Ruppichteroth), Landrat Sebastian Schuster sowie Jörg Lütz (Bereichsleiter, 'Falck Rettungsdienst') - (Foto : Rhein-Sieg-Kreis)

Der Rhein-Sieg-Kreis errichtet im Ruppichterother Ortsteil Schönenberg eine neue Rettungswache. Zusammen mit der bereits in Betrieb befindlichen neuen Rettungswache in Much soll die Wache den derzeitigen Standort im Hauptort Ruppichteroth ersetzen. Von Schönenberg aus werden auch verschiedene Ortsteile im Osten von Neunkirchen-Seelscheid rettungsdienstlich versorgt werden. Die neue Wache wird hinter dem zentral gelegenen Longdendale-Platz (an der "Futterkrippe") entstehen. (cs)

Eine Information der Kreisverwaltung :  Gemeinsam mit Mario Loskill, Bürgermeister der Gemeinde Ruppichteroth, setzte Landrat Sebastian Schuster jetzt den Spatenstich für den Bau der neuen Rettungswache in Ruppichteroth-Schönenberg.

"Damit investiert der Rhein-Sieg-Kreis als Träger des Rettungsdienstes erneut in die Sicherheit der Bevölkerung im östlichen Kreisgebiet und stellt eine bedarfsgerechte und flächendeckende Versorgung mit Leistungen der Notfallrettung und des Krankentransports sicher", sagte Landrat Sebastian Schuster. "Besonders bedanken möchte ich mich bei der Gemeinde Ruppichteroth, dass wir hier für die Bürgerinnen und Bürger erfolgreich an einem Strang gezogen haben !"

Genauso sieht es der Ruppichterother Bürgermeister Mario Loskill : "Der Neubau der Rettungswache in Ruppichteroth-Schönenberg ist ein großartiges Ergebnis für die Bürgerinnen und Bürger der Gemeinde Ruppichteroth und des Rhein-Sieg-Kreises. Ein zudem vorbildliches Ergebnis, welches auf eine vertrauensvolle und enge Zusammenarbeit zwischen Kreis und Kommune basiert. So soll es und so muss es auch sein !"

Aktuell wird die neue Wache von Mitarbeitenden der 'Falck Rettungsdienst GmbH' besetzt und betrieben. Die entsprechenden Verträge zwischen dem Rhein-Sieg-Kreis und der 'Falck Rettungsdienst GmbH' laufen hierbei noch bis mindestens 31. Januar 2027.

Zwei Rettungswagen (RTW) und ein Reserve-RTW werden an der Rettungswache stationiert sein. Dabei dienen die beiden RTW der sogenannten Primärrettung, das Reservefahrzeug ist eine sogenannte technische Reserve und wird auch zusätzlich für Sonderbedarfs-Einsätze genutzt werden. Beide RTW sind regelmäßig mit jeweils drei Rettungskräften besetzt :  Zwei Rettungsdienst-Mitarbeitende (ein/e Rettungssanitäter/in und ein/e Notfallsanitäter/in) sowie ein/e Praktikant/in beziehungsweise Auszubildende/r, Hospitant/in.

Der Versorgungsbereich der neuen Wache umfasst entsprechend der Festlegungen des Rettungsdienstbedarfsplanes folgende Gebiete :

  • Gemeindegebiet Ruppichteroth (ohne Fußhollen, Hönscheid, Litterscheid, Schreckenberg, Stockum und Winterscheider Mühle. Diese Orte werden von der Rettungswache Hennef abgedeckt)
  • Gemeindegebiet Eitorf :  Hönscheid, Plackenhohn und Rankenhohn
  • Gemeindegebiet Much :  Bech, Birrenbachshöhe, Bröl, Bruchhausen, Derscheid, Löbach, Neßhoven, Röttgen, Tüschenbonnen, Werschberg und Zeche Aachen
  • Gemeindegebiet Neunkirchen-Seelscheid :  Hasenbach, Hermerath, Niederhorbach
  • Gemeindegebiet Windeck :  Altenherfen, Gutmannseichen, Lüttershausen und Ommeroth

Der Neubau der Rettungswache in Schönenberg wird die bisherige Wache in Ruppichteroth-Ort an der Sankt-Florian-Straße ersetzen. Das dortige, Anfang der 1960er Jahre ursprünglich als Feuerwehrhaus errichtete Gebäude, entspricht insbesondere in baulicher Hinsicht nicht mehr den aktuellen Anforderungen an den Rettungsdienst. Die Positionierung der neuen Rettungswache in Ruppichteroth-Schönenberg wurde im Rahmen eines Sachverständigen-Gutachtens, welches der rettungsdienstlichen Bedarfsplanung zu Grunde liegt, festgestellt. Bis zur Fertigstellung in Schönenberg bleibt die Rettungswache in Ruppichteroth-Ort aber "aktiv".

Auf dem etwa ca. 4.200  großen Grundstück soll ein Wachgebäude mit rund 1.035  Fläche entstehen. Geplant ist das Gebäude in eingeschossiger Bauweise mit einer Wärmepumpen-Heizung über Geothermie (Erdwärmesonden) sowie einer Photovoltaikanlage mit Batteriespeicher zur Energieversorgung. Mit einer Holz- und Lehmkonstruktion als Ersatz zum konventionellen Baustoff (Stein und Beton) kann der Rhein-Sieg-Kreis rund 50 Prozent CO2 im Bauprozess einsparen und so erfolgreich und nachhaltig zum Klimaschutz beitragen.

Im Wachgebäude ist auch eine Fahrzeughalle mit circa 430  Fläche vorgesehen, in der die Einsatzfahrzeuge ihren Platz finden werden. Darüber hinaus berücksichtigt der Neubau der Rettungswache eine Erweiterungsmöglichkeit, um die zukünftigen Entwicklungen der rettungsdienstlichen Versorgung abbilden zu können.

Die Bauzeit beträgt voraussichtlich etwa 18 Monate, mit einer Fertigstellung des Gebäudes wird Ende 2025 / Anfang 2026 gerechnet. Im Haushalt sind derzeit 8,6 Millionen Euro für das Projekt veranschlagt.


05.06.2024 - Vereine, Kirchliches, Kulturelles, Personen:

Chorgemeinschaft mit neuer Leitung und neuem Schwung

Probe der Chorgemeinschaft mit dem neuen Dirigenten - (Foto : Silke Fried)

Eine Information der 'Chorgemeinschaft Sankt Georg' :  Zu Beginn des Jahres hatte die Chorgemeinschaft Sankt Georg ihre langjährige Dirigentin Dorothea Jakob schweren Herzens verabschiedet. Bereits einige Monate zuvor hatte man mit der Suche nach einer Nachfolge begonnen. Mehrere Kandidatinnen und Kandidaten haben sich vorgestellt. In enger Abstimmung mit der Kirchengemeinde-Verwaltung fiel die Wahl schließlich auf Yannick Noval.

Der in Köln lebende Musiker absolvierte sein Studium an der dortigen Musikhochschule. Dabei studierte er nicht nur Chordirigieren und chorische Stimmbildung, sondern auch Gesang. Zu seinen Qualifikationen gehört zudem eine kirchenmusikalische Ausbildung. Yannick Noval hat bereits mit mehreren Chören und Orchestern gearbeitet und Projekte von der Klassik bis zur Popmusik realisiert. Mitte April hat er die Leitung der Chorgemeinschaft Sankt Georg übernommen und sich sogleich mit viel Engagement in die Vorbereitung der nächsten Gottesdienste in 'Sankt Georg' gestürzt.

Den ersten Auftritt unter neuer Leitung absolvierte die Chorgemeinschaft an Fronleichnam. Neue Sängerinnen und Sänger sind uns bei den Proben, donnerstags um 19 Uhr im Pfarrheim am Ehrenmal, herzlich willkommen. Besonders in den Männerstimmen können wir noch Verstärkung gebrauchen. Kommen Sie gerne zu einem Kennenlernen vorbei.
Beate von Berg, Vorsitzende


05.06.2024 - Verkehr, Polizeimeldungen:

Tandemanhänger kippte bei Kurvenfahrt auf der B 507 um

Bereits am Montag (03.06.) kam es infolge eines Verkehrsunfalls zu einer halbseitigen Blockade der Bundesstraße 507. Kurz vor 11 Uhr war ein Pickup mit Anhänger - von der B 56 bei Pohlhausen kommend - über die Querspange zur B 507 unterwegs. Dort bog der 47-jährige Fahrer nach links in Richtung des Jabachtals ab.

Während der Kurvenfahrt kippte der rund 3,50 Meter hohe Tandemanhänger auf die rechte Seite und rutschte einige Meter über den Asphalt. Die verdrehte Deichsel löste sich nicht vom Zugfahrzeug, sondern hob dessen Heck in die Höhe, die Hinterräder schwebten in der Luft. Weil das Gespann schräg zur Fahrtrichtung zum Stillstand gekommen war, waren sowohl die Fahrspur als auch der Seitenstreifen versperrt. Die Polizei sicherte die Unfallstelle ab. (cs)


05.06.2024 - Schulen, Sport, Veranstaltungen:

'Ein Tag voller sportlicher Höchstleistungen und Teamgeist'

(Foto : 'Antoniuskolleg')

Eine Information des 'Antoniuskolleg' :  Die Bundesjugendspiele am Dienstag, dem 28. Mai, standen wie jedes Jahr unter der bewährten Leitung von Norbert Euskirchen, der sich voraussichtlich zum letzten Mal in diese Rolle begab, sowie Wolfgang Arzdorf, der mit motivierenden Worten die Schüler/innen sowie Kolleginnen und Kollegen am Mikrofon durch den Tag begleitete.

Morgens starteten die Klassen 5 bis 9 in die Wettkämpfe. Die Disziplinen umfassten Sprung, Wurf und Sprint. Einer der Höhepunkte des Tages war der 800-Meter-Lauf, bei dem jeweils zwei Jungen und Mädchen jeder Klasse an den Start gingen. Spannend waren auch die 50-Meter-Pendelstaffeln, bei denen je acht Jungen und Mädchen pro Klasse gemeinsam antraten. Die Klassen 5d, 6e, 7e, 8a und 9b gingen in ihren Jahrgangsstufen als Sieger hervor - herzlichen Glückwunsch !

Der Nachmittag gehörte dann den Schülerinnen und Schülern der 10. Klassen und der Oberstufe, die sich in verschiedenen Wettkämpfen messen konnten. Neben den Disziplinen Wurf, Kugelstoßen und Sprint traten die Schüler/innen auch in packenden 4 x 100 Meter-Staffeln gegeneinander an. Hier konnten sich die Klasse 10c, der GK2 der EF von Frau Enkrich und der Sportkurs der Q1 von Herrn Doll als Sieger feiern lassen.


05.06.2024 - Vereine, Sport, Freizeit, Veranstaltungen:

Schnupper-Angebot Disco-Fox - der Tanz für jede Tanzfläche

Eine Information der 'Tanzsportfreunde Seelscheid' :  Fast jeder kennt den beliebten Disco-Fox, hat ihn selber schon getanzt oder ihn bei anderen gesehen und sich gedacht :  Da würde ich auch gern mitmachen. Jetzt gibt es die Gelegenheit, den Tanz selber auszuprobieren oder die Kenntnisse zu vertiefen. Da der Tanz von Alt und Jung getanzt wird, möchten wir alle Altersgruppen herzlich zu unserem Schnupper-Angebot einladen am 7., 14., 21. und 28. Juni in der kleinen Turnhalle im Antoniuskolleg, Pfarrer-Schaaf-Straße 1, Neunkirchen.

Wie bei allen unseren Tanzangebote soll der Spaß an erster Stelle stehen. Wir tanzen gemeinsam, aber jeder kann nach seinen Bedürfnissen trainieren. Jeweils für eine Stunde wird gemeinsam das Tanzbein geschwungen und sicher werdet ihr feststellen, dass Tanzen nicht nur einen Riesenspaß, sondern auch ganz ordentlich fit macht. Wir bitten um Anmeldungen bei :  Öffnet ein Fenster zum Versenden einer E-Mailtanzsportfreunde-seelscheid(at)gmx.de , Kosten : 25 Euro.

Alle, die Spaß am Tanzen haben und gerne bei uns mitmachen oder schnuppern möchten, auch in den Sparten Gesellschaftstanz und Linedance, laden wir herzlich zum Mitmachen ein.


02.06.2024 - Feuerwehr:

Feuerwehr mehrfach nach Brand-Alarmierungen im Einsatz

Nächtliche Einsatzstelle in Birkenfeld

Eine unruhige Nacht hatten Einsatzkräfte des Löschzugs Neunkirchen der Feuerwehr. Nachdem es gestern tagsüber bereits eine Ölspur in Birkenfeld und Neunkirchen zu bekämpfen sowie einen Verkehrsunfall im Wahnbachtal ( Öffnet einen internen Link im aktuellen Fensterwir berichteten ) abzusichern galt, folgten in der Nacht zwei weitere Einsätze.

Gegen 2.10 Uhr war der Alarm einer Brandmeldeanlage bei einem Dienstleister aufgelaufen, der zum Ausrücken der Feuerwehr führte. Ziel war die Kindertagesstätte im Ortsteil Birkenfeld. Die Wehrleute, die Polizei und die Leiterin der Einrichtung konnten trotz intensiver Absuche der Gebäude von innen sowie von außen jedoch keinen Grund für die Alarm-Auslösung finden.

Gegen 4.40 Uhr wurde die Nachtruhe der Freiwilligen Feuerwehrleute erneut unterbrochen. Dieses Mal hatte ein Brandmelder eines Mehrfamilienhauses in der Straße 'Im Krummauel' in Neunkirchen angeschlagen. Eine Rauch- oder Feuerentwicklung wurde aber nicht gemeldet. (cs)


01.06.2024 - Verkehr, Polizeimeldungen, Feuerwehr:

Verkehrsunfall bei Herkenrather Mühle hat ein Nachspiel

Polizei und Feuerwehr wurden heute kurz vor 17.30 Uhr zu einem Autounfall ins Wahnbachtal gerufen. Ein Kleinwagen stand an der Einmündung der Wahnbachtalstraße (L 189) in die Bundesstraße 507 mehrere Meter hinter der - an dieser Stelle ansteigenden - Leitplanke. Diese wies ebenso mechanische Beschädigungen auf wie die Front und die linke Vorderrad-Aufhängung des 'VW Fox', der das Hindernis überwunden hatte. Verletzt worden war aber niemand.

Der Auffindesituation nach war der Kleinwagen nach der Talfahrt aus Richtung Neunkirchen quer über den Einmündungsbereich der L 189 gefahren und dann im Buschwerk gelandet. Nicht nur der Grund für diese Fahrtroute warf Fragen auf. Der Polizei gegenüber gab eine Frau an, gefahren zu sein. Dies widersprach Angaben von Zeugen, die gesehen haben wollen, daß die Frau erst später zur Unfallstelle gekommen sei. (cs)


01.06.2024 - Veranstaltungen, Freizeit, Feuerwehr:

'Tacheles'-Konzert und offene Tür beim Löschzug Seelscheid

'Tacheles' - (Pressefoto)

Heute und morgen rückt der Löschzug Seelscheid wieder in den Fokus, denn das Wochenende des Tags der offenen Tür im Gerätehaus an der Hausener Straße steht an. Er findet am morgigen Sonntag ab 11 Uhr statt und bietet wie gewohnt ein buntes Programm mit Fahrzeugschau, Platzkonzert des Spielmannszugs der Freiwilligen Feuerwehr und Schau-Übungen. Dazu werden wieder herzhafte Speisen und Kuchen angeboten.

Das Festwochenende startet aber bereits am heutigen Abend - und zwar mit einer Neuerung :  Statt der "Feuer und Flamme-Party" im Gerätehaus gibt es eine Tanznacht mit Open-Air-Konzert auf dem Vorplatz, der Einlaß beginnt um 18.30 Uhr. Für Unterhaltung sorgt ab 21 Uhr die bekannte, in Engelskirchen beheimatete Mundart-Band 'Tacheles'. Für die Tanznacht sind noch Eintrittskarten zum Preis von 9 Euro an der Abendkasse erhältlich ! (cs)

Nachtrag vom Nachmittag :  Die Wetterprognose für den heutigen Konzertabend ist günstig. Für den Fall der Fälle stehen zudem ausreichend überdachte Flächen zur Verfügung, so dass niemand im Regen stehen muss.


29.05.2024 - Feuerwehr, Polizeimeldungen:

Wohnwagen auf Campingplatz in Krawinkel niedergebrannt

Eine Stunde, nachdem die Feuerwehr heute morgen wegen einer Ölverunreinigung auf der Bundesstraße 507 am Neunkirchener Berg alarmiert worden war, folgte um 10.08 Uhr gleich der nächste, deutlich ernstere Einsatz. Eine Feuermeldung kam vom Campingplatz in Krawinkel und besagte zudem, daß Menschenleben in Gefahr seien.

Vor Ort fanden die Feuerwehrleute - beide Löschzüge wurden alarmiert - eine im Vollbrand stehende Parzelle mit einem Wohnwagen am äußersten Ende des Platzes vor. Während der Löschangriff unter Verwendung der Wassertanks zweier Löschfahrzeuge begonnen wurde, galt es, Schläuche zur weiteren Wasserversorgung quer über den abschüssigen Platz zum Brandort zu verlegen.

Nach einer halben Stunde waren die offenen Flammen weitgehend abgelöscht. Der betreffende Wohnwagen, sein Vorzelt und - soweit erkennbar - ein hölzernes Podest waren heruntergebrannt und zerstört. Erst nach gewisser Zeit gab es die Gewissheit, daß der oder die Inhaber/in des Wohnwagens sich derzeit nicht auf dem Platz aufhielt/en. Menschen waren somit nicht zu Schaden gekommen.

Trotz der räumlichen Nähe zu den Wohnwagen zweier benachbarter Parzellen sowie Sträuchern und Hecken konnte die Feuerwehr ein Übergreifen des Brandes und damit eine großflächige Ausbreitung verhindern. Das Vorzelt eines Nachbar-Wohnwagens war jedoch durch die Hitzeeinwirkung der nahen Flammen stark beschädigt worden. Während der Löscharbeiten bargen die Feuerwehrleute insgesamt fünf Gasflaschen aus dem Brandschutt der betroffenen Parzelle. Durch die entstandene Hitze hatten sie den entstandenen Innendruck über ihre Sicherheitsventile abgeblasen.

Die Nachlöscharbeiten dauerten noch rund eine Stunde an. Um ein späteres Wiederaufflammen des Feuers zu verhindern, wurde die Parzelle abschließend mit einem Teppich aus Löschschaum überzogen. Der Grund für den Ausbruch des Feuers ist derzeit unbekannt. Zur Untersuchung der Brandursache wurde der Einsatzort an die Polizei übergeben, die üblicherweise Brandsachverständige hinzuzieht. (cs)


29.05.2024 - Verkehr:

Autobahn 4 zwischen Overath und Untereschbach gesperrt

Aufgrund eines Fahrzeug-Brandes auf der Autobahn 4 in Fahrtrichtung Köln in Höhe Oberbech ist der Streckenabschnitt zwischen den Anschlußstellen Overath und Overath-Untereschbach derzeit (7 Uhr) voll gesperrt. Es kommt zu einem Rückstau, der bereits mehrere Kilometer über die Anschlußstelle Overath hinausreicht. (cs)

Nachtrag von 8 Uhr :  Die Vollsperrung der A 4 ist aufgehoben, es kommt aber an der Einsatzstelle und auch im weiteren Verlauf der Strecke in Richtung Köln weiterhin zu Stauungen.


25.05.2024 - Veranstaltungen, Kulturelles, Vereine, Soziales:

Vorankündigung eines Kabarett-Abends mit Serhat Dogan

Eine Information der Bürgerstiftung Seelscheid :  Serhat Dogan hat sein Glück gefunden - und zwar da, wo es unwahrscheinlichsten ist :  als Fahrschüler im Dauerstau rund um Köln, als Animateur unter fitnessbegeisterten deutschen Rentnern in Antalya und als unfreiwilliger Sextourist in Amsterdam. Und dabei hat er wieder einmal festgestellt :  Deutschland ist vielleicht nicht das schönste Land der Welt - aber auf jeden Fall das lustigste.

Am Samstag, 26. Oktober, erleben wir in der Grundschule 'Am Wenigerbach' einen Comedy-Abend der Extraklasse. Zu Gast ist bei der Bürgerstiftung Seelscheid der bekannte Comedian Serhat Dogan, der mit seinen verschiedenen Bühnenprogrammen in vielen Shows für Begeisterung gesorgt hat. Volle Erfolge waren auch seine Fernsehauftritte bei den "Mitternachtsspitzen", "Stratmanns" oder "Fun(k)haus" (WDR).

Bereits jetzt vormerken : Serhat Dogan mit "Glücklicher Türke aus Bodenhaltung" - sobald der Vorverkauf beginnt, gibt es nähere Infos.
Heinz-Günter Scholz


24.05.2024 - Vereine, Sport, Freizeit, Veranstaltungen:

Traditionelles Mixed-Turnier beim Tennis-Club Neunkirchen

(Foto : 'Tennis-Club Rot-Weiß Neunkirchen')

Eine Information des 'Tennis-Club Rot-Weiß Neunkirchen' :  Was für ein Glück !  Der Pfingstmontag war trocken, ja sogar sonnig, und so konnte unser traditionelles Mixed-Turnier um 11 Uhr starten. Bis in den frühen Nachmittag hinein würfelte Turnierleiter Jens alle Teilnehmer/innen bunt zusammen und so entstanden immer neue Spielpaarungen. Wir hatten sehr viel Spaß !

Neben Traditionellem gibt es auch viel Neues beim 'Tennis-Club Rot-Weiß Neunkirchen' :  Jeden Freitag findet ab sofort und bis zu den Sommerferien ein offener Tennistreff für alle Vereinsmitglieder statt. Die Erwachsenen spielen von 17.30 Uhr bis 19 Uhr - einfach dazukommen, es ist keine Anmeldung notwendig !  Der Jugendtreff ist derzeit noch in Planung. Darüber hinaus sind für den 7. Juni und 5. Juli Mottoabende angekündigt.

Weiterhin sind auch noch einige wenige Plätze bei unseren Schnupperkursen frei :  Anmeldung unter Telefon 02247 / 9231449. Für weitere Infos schaut auf unsere Homepage unter  Öffnet einen externen Link in einem neuen Fensterwww.tennis-club-neunkirchen.de .


24.05.2024 - Vereine, Freizeit, Kulturelles, Veranstaltungen:

Rückblick auf das Pfingstfest des 'Quartett-Verein Eischeid'

Eine Information des 'Quartett-Verein Eischeid' :  Am 17. Mai fand im Rahmen unseres traditionellen Pfingstfestes wieder unser irischer Abend statt. Bei (dann doch) besten Wetterbedingungen konnte ein gut gestimmtes Publikum der Live-Musik von 'Celtic Link' lauschen. Bei bester Stimmung verbrachten wir einen schönen Abend. Vielen Dank allen Besuchern und Gästen !

Am Sonntag starteten wir wie gewohnt mit der Messe. Gehalten von Pater Moses, war dieser Open Air-Gottesdienst schon ein kleines Highlight. Wieder ging die Kollekte an die 'Stiftung Regentropfen' von Pater Moses ( Öffnet einen externen Link in einem neuen Fensterwww.stiftung-regentropfen.com ), die sich seit Jahren für die Bildung in Ghana einsetzt. Musikalisch begleitet wurde der Gottesdienst von unseren Freunden des 'MGV Gemütlichkeit Söndgerath'.

Die Matinee wurde von Johannes Götz und Hagen Fritzsche gestaltet, bevor der 'Musikverein Marienfeld' zum Frühschoppen aufspielte. Bei Kaffee, Kuchen, Crepes, Reibekuchen, Imbißverpfegung mit Metzgerware konnte bei sonnigem Wetter schön gefeiert werden. Für die Kleinen kam das Spielmobil mit Hüpfburg, Rollern, Tretmobil, Riesen-'Vier gewinnt' vorbei, sodass auch hier augiebig getobt werden konnte.

Wir bedanken uns herzlich bei allen Gästen und Besuchern unseres Pfingstfestes. Auch den vielen Helferinnen und Helfern sei gedankt, ohne sie geht es nicht !  Ein Dank geht aber auch an die Nachbarschaft des Dorfplatzes Eischeid für ihr Verständnis, falls es doch einmal zu laut wurde (vielleicht haben sie auch mitgefeiert) und an die Dorfgemeinschaft Eischeid.

Als nächstes Event wollen wir wieder einen Mitsingabend veranstalten. Dieser soll dieses Jahr - bei passender Witterung - "open air" im Biergarten des  Öffnet einen internen Link im aktuellen FensterLandgasthaus Herchenbach  stattfinden. Wir freuen uns auf Euch !


22.05.2024 - Verkehr, Baumaßnahmen, Recht, Schulen, Kindergärten, Kreisverwaltung:

Neue Temporegelungen auf der Breite Straße in Seelscheid

Seit Anfang Mai weisen neue Verkehrsschilder auf geänderte Geschwindigkeits-Regeln auf der Breite Straße (Kreisstraße 16) in der Ortslage Seelscheid hin. Es wurden aber nicht nur neue Schilder montiert, sondern die zuvor geltende Beschränkung aufgeweicht. Bislang galt auf einem 600 Meter langen Abschnitt, beginnend 100 Meter unterhalb der Zeithstraße bis zur Einmündung des Kirchwegs, ein Tempolimit von 30 Stundenkilometern. Dieser Bereich schloss die anliegende Grundschule, den katholischen Kindergarten und die 'Franziskus-Schule' ein.

Dies ist nun nicht mehr der Fall. Statt des 600 Meter umfassenden Streckenabschnitts ist die Begrenzung jetzt nur noch auf zweimal 200 Meter beschränkt. Der mittlere Teil - in Höhe des 'Bicester-Park' - ist nun ausgenommen worden. Hier darf jetzt das in Ortslagen übliche Tempo von 50 Stundenkilometern gefahren werden - trotz des benachbarten Kindergartens. (cs)



Banner much-heute.de Banner lohmar.info Banner broeltal.de

Einkaufen im
Bergischen
Rhein-Sieg-Kreis
stärkt die Region :

Anzeigen

Handel



Gastronomie


Dienstleistung



Freizeit


Gesundheit


Handwerk